parken_afrika_start
Service
seit 2001
p
Afrika

Parken in Afrika

Startseite /Home
 
Nord / West / Afrika
 
Ostafrika
 
Allgemeines
 

Datenbank: Parkplätze für Selbstfahrer in Afrika.

Südl. Afrika
 
www.dt800.de
 
Weltweit Parken
 
Sie sind hier: "Parkplätze in Afrika, offene Aufgaben "

Diese Unterseite ist nur für interne Zwecke gedacht. Bitte wählen Sie Ihr Zielland zum Langzeit-Parken in Afrika od. Tansania in der Navigation.

Parken in Afrika:

Long term parking in Africa:

Bild zu "Parken in Afrika"
Parkmöglichkeit / Parkplatz:
Kontakt Position:
Beschreibung / Preis:
GPS:

Bitte melden Sie positives und negatives zu den Parkmöglichkeiten in Afrika hier:

Sicherheitsstufen:
Geländesicherheit: 7 von 9 Punkten
schmidt.rb@arcor.de
 
Aktuallität:
2012
Webseite:
Fahrzeuge:
Unterbringung:
4x4 Cars
Motobikes
Trucks 7,5 Ton
Trucks 10 Ton
unbekannt
Im Freien
Halbdach
Einzelgarage
X
X
X
X
Halle
unbekannt
Mehr zu den Sicherheitsstufen lesen Sie hier!
 
Angola
Tunesien
Mauretanien
Mali
Senegal
Guinea
kamerun
Sierra Leone
Liberia
Ghana
Nigeria
Niger
Guinea Bissau
Benin
Burkina Faso
Zentralafrikanische Republik
Äquatorial Guinea
Gabun
Elfenbeinküste
Djibouti
Ägypten
Kenia Alternative
Lybien
Argentinien
Bolivien
Paraguay
Südamerika:
Nordamerika:
USA
Tourvorschläge rund um Ostafrika:
 
Wir bieten Ihnen eine Auswahl von Tourvorschlägen ab unserem Standort, Moshi / Tanzania. Es handelt sich immer um einen Roundtrip, der wieder zum Ausgangspunkt zurückkehert. Für die Touren müssen sie über ein eigenes Fahrzeug und eine Campingausrüstung verfügen.
 
Alle Touren haben wir selbst gefahren.
 
1. Moshi / Mombasa / Tanga Moshi (Tansania / Kenia / Tansania)
Sie starten ab Moshi, und wechseln beim Grenzübergang Himo nach Kenia über. In Voi fahren sie links bis zum Eingang des Tsavo Ost und West-Nationalparks. Besuchen Sie diese Parks und lassen Sie sich Zeit dafür. Campen können Sie innerhalb der Parks oer preisgünstiger in Voi.
Weiter geht es nach Mombasa, wo sie eine Stadtbesichtigung einlegen sollten. Danach geht es mit der Fähre in Richtung Ukunda. Hier können Sie am Strand an mehreren Campsites oder an einer Beachcottage verbleiben.
Ist Ihnen die Anmache an Kenias Stränden lästig, dann fahren Sie nacb Tansania in Richtung Tanga weiter. Etwa 26 km hinter Tanga findes sich die bei Selbstfahrern beliebte "Peponi Campsite" direkt am Strand. Das Essen ist auch nicht zu verachten.
Von der Peponi Campsite fahren Sie an einem Tag wieder zurück nach Moshi.
Bei dieser Tour sind die Strecken Himo - Voi, 70 km und Grenze Kenia - Tanga, 60 km nicht geteert.
Zeitbedarf: 7 Tage, deutlich mehr, wenn Sie am Strand hängenbleiben.
 
2. Erweitern Sie die Tour 1 um Malindi
Anstatt über die Teerstrasse nach Mombasa zu fahren, bietet sich an, den Tsavo-Ost Nationlpark am Crocodile Camp, an der C 103 zu verlassen und nach Malindi zu fahren. Malindi hat wunderschöne Strände, 2 Campsites und ist stark italienisch geprägt. Mum Malindi gibt es genügend Sehenswürdigkeiten die einen Aufenthalt rechtfertigen.
Anschließend fahren Sie die durchgängig geteerte B8 nach Mombasa und setzen Tour 1 fort.
Rechnen Sie mindestens 4 zusätzliche Tage.
 
3. Große Tansania Rundfahrt (Tansania)
 
4. Ngoro Krater (Tansania)
 
5. Ngoro-Krater und Serengeti (Tansania)
 
6. Lake Natron (Tansania)
 
7. Rund um den Lake Victoria (Tansania / Uganda / Kenia / Tasnsania)
 
8. Lake Niassa (Malawisee) (Tansania)
 
9. Rift Vallay (Tansania / Kenia / Tansania)
 
10. Massai Mara (Tansania / Kenia / Tansania)
Schließen